Rätsel-Archiv: Nr. 23

 

 


 

Nr. 23

Thermometer für's Auge

Der Geissen-Peter ist mit seinen Freunden in ein winterliches Unwetter geraten. Sie haben kurzerhand in einer alten Berghütte Zuflucht gesucht und sich für ein paar Tage eingerichtet. Esswaren haben sie genug mitgenommen und im Innern der Hütte strahlte der Ofen wohlige Wärme aus.

Jeden Morgen begibt sich der Geissen-Peter vor die verschneite Hütte, sieht sich um, betrachtet die Wolkenformationen, schlägt die Eiszapfen ab und sagt: "Die Nacht war sehr kalt. Die Kaltfront ist noch nicht zusammengebrochen. Wir müssen uns gedulden, bis wir sicher absteigen können."

Drei Tage später dasselbe Szenario. Aber Peter ist zuversichtlich: "Die letzte Nacht war es wärmer. Die Kaltluftfront löst sich auf und ich bin mir sicher, dass wir morgen schönes Wetter für unseren Abstieg haben werden."

Die Begleiter staunen und fragen: "Wie kannst du wissen, dass es in der letzten Nacht wärmer war, wenn wir doch kein Thermometer bei uns haben?"

Peter, wortkarg wie er nun einmal ist, sagt: "Die Eiszapfen haben es mir gesagt!"

Frage:
Macht der Geissen-Peter einen Scherz?

Hier geht's zur Lösung.

 


< Fenster schliessen