Rätsel-Archiv: Nr. 20

 

 


 

Nr. 20

Die Exkursion

"Ausflug in ferne Länder mit anderen Sitten und Gebräuchen!" So lautete der Werbeslogan, womit der Schliessfachverein von Hinterhitzigen geworben hatte.

Höhepunkt der Reise sollte der Besuch bei einem "Naturstamm" werden. Der Reiseleiter hatte mit seinem Spruch gar nicht so unrecht, als er sagte: "Die haben uns zum Fressen gern!"

Wir hatten uns via Dolmetscher gerade erst nach ihren Menüs erkundigt, da fielen sie auch schon über uns her, fesselten uns und warfen uns in eine dunkle, feuchte Höhle. In diesem natürlichen Kühlschrank mussten wir nun bleiben, bis die Bouillon heiss war.

Spassvögel waren sie auch noch, denn unser Dolmetscher liess uns wissen, dass wir allenfalls dem Suppentopf entgehen könnten, würde uns folgende Aufgabe gelingen:
Wir alle bekommen kleine, farbige Hütchen aufgesetzt. Diese sehen wir zwar nicht, weil sie sehr klein sind. Zudem ist es in der Höhle stockfinster. Die einen Hütchen sind rot, die anderen grün.

Es bleiben uns 5 Minuten, um die Lösung heraus zu finden. Danach müssen wir einzeln ins Freie treten. Vor der Höhle dürfen wir weder verbal noch nonverbal miteinander kommunizieren.

Sollte es uns gelingen uns so aufzustellen, dass die mit den grünen Hütchen auf der einen, die mit den roten Hütchen auf der anderen Seite wären, würden wir freigelassen und sie müssten sich demzufolge mit einer einfachen Gemüsesuppe zufrieden geben.

Frage:
Was müssen wir in der Höhle ausmachen, damit wir nicht zum Hauptbestandteil einer Fleischsuppe werden?

Ausgangslage

Aufgabenstellung

 

Hier geht's zur Lösung.

 


< Fenster schliessen